Beyza Cinar

www.beyhikmet.tumblr.com

Das Bewohnen der Herzen

Ich öffne.
Komm herein.
Schließe die Türe.
Schau dich um.

Wie sieht es hier aus?
Ist es Neu?
Ist es Verbraucht?
Bist du alleine?

Wie sieht es hier aus?
In meiner Kammer.
In meiner großen neuen Villa,
in meinem verbrannten Zimmer.

Renoviere, zerstöre
hinterlasse Heldentaten und Blutspuren.
Sei die Sonne,
lass es schneien.
Wohne hier,
streif durch meine Flure
und sei tief verschlossen, meine Geheimnis.

Ich betrete.
Schließe die Türe.
Ich ertaste die kleine Kammer,
sichte eine kleine Türe.
Sie öffnet sich.

Neue Welten,
zerstörte Bilder,
überschwemmte Zimmer.
Liebespaläste.
Menschen kommen und gehen.

Renoviere.
Du bist dankbar.
Wohne hier,
streife durch deine Fluren
und bin tief verschlossen dein Geheimnis

Du bist in mir.
Ich bin in dir.
Du bist in mir.
Ich bin in dir.

Karlsruhe 17.01.2011